Dezember 2018

 

Bereits zum 3. Mal werden die Sportfreunde Sölderholz einen Waffelstand auf dem Nikolausmarkt in Aplerbeck stellen und damit den guten Zweck der Stiftung " Kinderglück"  unterstützen.

______________________________________________________________

November 2018

Oktober 2018

Erfolgreicher Abschluss des FLVW-Leadership-Programms für Frauen

Das erste westfälische Leadership-Programm für Frauen im Fußball wurde am ersten Oktoberwochenende erfolgreich beendet. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Zukunftspreis übergaben FLVW-Präsident Gundolf Walaschweski und Vizepräsidentin Marianne Finke-Holtz den Absolventinnen die Zertifikate.

"Angemessen und deshalb sehr feierlich", umschrieb Gundolf Walaschewski, der Präsident des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen, die Veranstaltung. Neun der insgesamt 13 Frauen waren gekommen, um im Rahmen der Verleihung des FLVW-Zukunftspreises ihre Zertifikate entgegenzunehmen. "Die Frauen haben hart gearbeitet, jetzt muss auch etwas gefeiert werden", reihte sich Vizepräsidentin Marianne Finke-Holtz in die glücklichen Gesichter ein.

In insgesamt fünf eintägigen Trainingsmodulen wurden die Teilnehmerinnen aus ganz Westfalen für zukünftige Führungsaufgaben im Ehrenamt auf Verbands-, Kreis- und Vereinsebene fit gemacht.  

So standen neben „Führung und Selbstmanagement“ auch „Kommunikation“ und „Veränderungsmanagement“ auf dem Stundenplan. In Form von theoretischen Inputs und praxisbezogenem Erfahrungsaustausch wurde unter Leitung von Trainer Florian Scheibe (Direktor Führungsakademie) die Themen beleuchtet. Es ging es um zeitgemäßes Führungsverständnis und um Besonderheiten ehrenamtlicher Führung. Beim Thema „Selbstmanagement“ standen Erkenntnisse über die eigenen Fähigkeiten und Motive sowie der Umgang mit den eigenen Ressourcen im Blickpunkt des Trainings. Beim Thema Kommunikation wurde Wert auf Kommunikationstechniken und zudem das Meistern von schwierigen Gesprächssituationen geübt. Im dritten Modul wurden Veränderungsprozesse, Phasen der Teamentwicklung und der Blick in den Verein bzw. Kreis getätigt.

Kleines Bonbon am Rande der Übergabe: jede Teilnehmerin bekam einen Bleistiftbesen, mit dem sie in Zukunft mögliche „Aber“ ihrer WidersacherInnen vom Tisch wischen kann.

Mit der Durchführung des Leadership-Programms, das von der Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes geleitet und vom DFB, der UEFA und der WestfalenSportStiftung gefördert wurde, leistet der FLVW einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung für mehr Vielfalt im Ehrenamt.

 

______________________________________________________________

Profil gezeigt!

 

Was sind die Aushängeschilder der Kinder- und Jugendarbeit im Sportverein? 
Welche Schwerpunkte setzen die Vereine in der Kinder- und Jugendarbeit? 
Was macht die Kinder- und Jugendarbeit im Verein besonders und einzigartig?
Kurzum: „Zeig dein Profil!“

Die Sportjugend Dortmund begleiteten von September 2017 bis Dezember 2018 Kinder- und Jugendabteilungen aus sechs Dortmunder Sportvereinen in der Pilotphase des Projektes Vereinsentwicklung 2020 der Sportjugend NRW.

Ziel des Projektes ist die Weiterentwicklung der sportlichen und außersportlichen Kinder- und Jugendarbeit in den Sportvereinen und die Ermöglichung einer eigenen Profilbildung zum Sportverein als Bildungsakteur und Partner in der Kinder- und Jugendverbandsarbeit. 

Im Mittelpunkt stand und steht die Beteiligung der jungen engagierten Mitglieder im Verein. Ihre Ansichten und Wünsche wurden über Darstellung, Zusammenstellung und Aufstellung der Strukturen in den Kinder- und Jugendabteilungen im Verein aus direkter Sicht der „Betroffenen“, nämlich der Kinder und Jugendlichen, gewonnen.

Beteiligte der Jugendorganisationen der Vereine SF Sölderholz, SG Dortmund Süd, TuS Brackel, TuS Wellinghofen, TV Gut Heil und VfL Hörde und der Sportjugend selbst haben gemeinsam mit Beratern der Sportjugend Dortmund über ihre Vereins- und Bundausrichtung
in der Kinder- und Jugendarbeit diskutiert. Sie arbeiteten Alleinstellungsmerkmale heraus und überlegten eine Erweiterung ihres Angebotes.Teilweise fanden Workshops mit theoretischen und praktischen Inhalten statt und wurden tiefergehende Beratungen organisiert.

Im Zusammenhang mit dem Projekt diskutierte die Sportjugend unter anderem „Werte des Sports“ wie Respekt, Verantwortung, Würde, Fairness und Kritikfähigkeit.

 

Vielen Dank an unsere A-Jugendlichen Niko E. und Leon F. für Ihre Unterstützung bei diesem Projekt.

______________________________________________________________

 

September 2018

Tag des Fair Play

Am 08.09.18 nahmen auch die G- und F- Jugend der Sportfreunde Sölderholz am " Tag des Fair Play" teil und übergaben die Fair Play Karten an Ihre Eltern.

Weitere Info's unter:

www.flvw.de/news/detail/dfb-fair-play-tage-2018-eltern-von-f-und-g-junioren-im-fokus/

" Danke, Roman! "

Die Sölderholzer Jugend verabschiedet Roman Weidenfeller im Signal Iduna Park. Dank einiger Freikarten konnten 60 Sölderholzer beim Abschied dabei sein, für viele jüngere Spieler war dies der erste Stadion Besuch. Natürlich waren alle Spieler und Eltern begeistert, auch mit der anschließenden Lasershow. Danke, Roman !

 

August 2018

Endlich Baubegin zum neuen Kunstrasenplatz!!

Juli 2018

Wir wünschen allen Spielerinnen und Spielern, Trainerinnen und Trainern, Eltern und Freunden der Sportfreunde Sölderholz eine schöne Ferienzeit. Nach den Sommerferien Ende August geht es wieder weiter.

 

Leadership Programm beendet

Das Leadership-Programm im Überblick

 

Mit dem Leadership-Programm leistet der DFB einen Beitrag zur Entwicklung für mehr Vielfalt im Ehrenamt. In der erstmaligen Durchführung steht die Zielgruppe ehrenamtlich engagierter Frauen im Fokus.

Das Leadership-Programm beinhaltet verschiedene Facetten der Qualifizierung, Förderung und Vernetzung.

 

Mentoring

Das steht für offenen und vertrauensvollen Austausch zwischen einer Mentee und einer Mentorin/einem Mentor. Mit ihrer/seiner persönlichen, beruflichen und ehrenamtlichen Erfahrung und dem eigenen Netzwerk unterstützt die Mentorin/der Mentor die Mentee in deren Weiterentwicklung. Im Fokus stehen dabei die konkreten Anliegen der Mentee, bspw. aus den Bereichen Karriere (im Ehrenamt) oder der Entwicklung sozialer/methodischer Kompetenzen. Die Mentor(inn)en kommen aus ehren- und hauptamtlichen Führungsfunktionen aus dem Fußball, aus anderen Sportverbänden oder aus Unternehmen. Die sorgfältig zusammenge-setzten Mentoring-Tandems tauschen sich in einem Zeitraum von 12 Monaten regelmäßig persönlich oder telefonisch aus.

 

Training

Das begleitende Trainingsprogramm zielt darauf ab, die Teilnehmerinnen auf die Anforderungen an künftige Führungsaufgaben vorzubereiten. Die drei - jeweils 1,5–tägigen - Trainingsmodule, die ein fester Bestandteil des Leadership-Programms für alle Teilnehmerinnen sind, umfassen die Themengebiete Führung und Selbstmanagement, Kommunikation sowie Veränderungsmanagement.

 

Netzwerk

Der Aufbau eines Netzwerkes ist ein wichtiger Bestandteil der eigenen Weiterentwicklung. Im Laufe der 12 Monate werden sich für die Teilnehmerinnen des Leadership-Programms viele Gelegenheiten zum Austausch und zur Erweiterung des eigenen Netzwerkes ergeben. Dazu trägt ein moderierter Erfahrungsaustausch zum Mentoring und den eigenen Entwicklungszielen zur Halbzeit des Programms ebenso bei, wie die informellen Kontakte untereinander. Zudem werden die Teilnehmerinnen bei verschiedenen Veranstaltungen spannende Gesprächspartner kennenlernen.

 

 

Hier finden Sie uns:

Sportfreunde 1893 Sölderholz e.V.
Sportanlage Bergeshöh

Lichtendorferstr. 143a
44289 Dortmund

Telefon Sportanlage:

+49 231 402898

E-Mail:

info@sf-soelderholz.de

 

Postanschrift:

Sportfreunde 1893 Sölderholz e.V.

c/o Joachim Schanz

Paradiesstraße 6

44289 Dortmund

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Die Sportfreunde Sölderholz auf Facebook

SF Sölderholz 1893 e.V.

 

Jugendabteilung des SFS